Ein Kernstück unserer Arbeit sind die Vernetzung und der Austausch von Informationen sowie Erfahrungen untereinander. Möglichkeiten dafür bieten wir regelmäßig in Form von diversen Veranstaltungen:

Symposium

Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter können die Betroffenen in unterschiedelicher Form ein Leben lang begleiten. Mit unseren regelmäßig stattfindenden Symposien möchten wir Survivors und deren Angehörige über aktuelle Entwicklungen zu den Themen Spätfolgen, Nachsorge und psychosoziale Gesundheit informieren. Gleichzeitig bietet das Symposium Raum für den Austausch untereinander und mit Fachpersonen.

Hier ein kleiner Nachbericht vom Symposium 2018: Spätfolgen, was nun?

Sommerfest

Man muss die Feste feiern wie sie fallen! Daher veranstalten wir jedes Jahr das Sommerfest. Eingeladen und herzlich willkommen sind alle Survivors aus Österreich ab dem 18. Lebensjahr. Es bietet einerseits den perfekten Rahmen, altbekannte Gesichter wieder zu treffen. Andererseits ermöglicht es  “neuen” Survivors, die noch nicht an eine Regional-Gruppe angedockt sind, mit der Survivors-Community in Kontakt zu treten.

Das war das Sommerfest 2019: Nachbericht.

Workshops

Die LeiterInnen der regionalen Survivors-Gruppen treffen einander 2 x jährlich zu Wochenend-Workshops. Hier werden neue Projekte besprochen, laufende Projekte evaluiert und gemeinsame Ziele ausgearbeitet.

Seminar ab 20

Survivors, die noch immer körperliche oder psychische Folgen der Krebserkrankung verspüren, können sich am Insel-Seminar ab 20 der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe neuen Mut und frische Energie holen. Ziel ist es, zu mehr Selbstvertrauen zu kommen, Stärken und Schwächen zu erkennen und zu lernen, mit diesen umzugehen.

Weitere Infos, aktuelle Termine und Anmeldung findest du hier.