Allgemeines


Rund 300 Kinder und Jugendliche erkranken in Österreich jährlich an Krebs. Die Heilungschancen sind  in den letzten 20 Jahren auf rund 80 Prozent angestiegen. Heute sind eine Vielzahl von ehemaligen KinderkrebspatientInnen Teil der Gesellschaft.

Leben nach einer Krebserkrankung ist zu jeder Zeit eine Herausforderung, aber vor allem junge Menschen sind mit zusätzlichen Themen konfrontiert: Diese reichen von der Identitätssuche, Selbstständigkeit und Loslösung vom Elternhaus bis hin zu Bildung, Arbeit und Beschäftigung aber auch Beziehungen, Partnerschaft und Intimität.

Aber was bedeutet es Survivor zu sein und den Krebs überlebt zu haben? Ist mit dem Ende der medizinischen Akutbehandlung das Leben wieder so wie vorher? Wie reagiert das soziale Umfeld auf ehemalige KrebspatientInnen?

Die nachfolgenden Portraits sollen einen kleinen Einblick geben welchen Stellenwert für Survivors die eigene Erkrankung hat, welchen Weg sie gingen und warum sie sich bei der Gruppe der Survivors engagieren.