15 Jahre Survivors Österreich – Sommerfest 2018

Sommerfest 2018
Man muss die Feste feiern wie sie fallen! Am Samstag den 25.8. – Sonntag 26.8. gab es hierzu einen ganz besonderen Anlass: das 15-jährige Bestehen der Survivors Österreich, unser Wiedersehen und unser Leben! In Summe waren wir über 30 TeilnehmerInnen aus ganz Österreich, die sich die festliche Atmosphäre trotz Regenwetters nicht nehmen ließen.

Was ist das Sommerfest?
Das Survivors Sommerfest findet jedes Jahr im Sommer statt und wird durch die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe organisiert. Eingeladen und herzlich willkommen sind alle Survivors aus Österreich ab dem 18. Lebensjahr. Es bietet den perfekten Rahmen gerade für Neulinge, um an die Survivors-Community heranzutreten und mit Ihr in Kontakt zu kommen. So waren auch heuer zwei Personen dabei, die das erste Mal überhaupt an einer Survivors Aktivität teilnahmen, was die „alten Hasen“ natürlich immer sehr erfreut!
Feiern am schönen Attersee
Die Ausrichtung und Organisation des Sommerfestes übernimmt in jedem Jahr eine Regionalgruppe der Survivors, die in diesem Jahr Oberösterreich zufiel. Dementsprechend fand das Fest heuer auch im Jugendzentrum „Seepoint“ in Nußdorf am schönen Attersee statt. Kathi F. und Kathi G. als Vertreterinnen des Leitungsteams der Regionalgruppe Oberösterreich, führten uns mit Unterstützung von Katha S., als Leiterin der Regionalgruppe Salzburg, mit Bravour durch das Fest.

Ankunft und Inhaltliches
Anreise war am Samstag zwischen 15:00 und 16:00 Uhr, wo wir zum Empfang selbst mitgebrachte Kuchen und Snacks auftischten. Der offizielle Beginn bestand aus einem Rückblick auf das Entstehen der Survivors im Jahre 2003, als aus einer kleinen Gruppe aus Wien immer organisiertere Strukturen entstanden. Bis heute wuchs diese kleine Gruppe zu 5 Regionalgruppen heran, organisiert zweimal im Jahr österreichweite Survivors-Workshops, Symposien, internationale Workshops und einen jährlichen Mentoring Lehrgang.
Get-together
Im Anschluss an die knapp gehaltenen Vorträge führten die drei Katharinas verschiedene Kennenlernspiele mit uns durch, wodurch wir Gemeinsamkeiten und Vorlieben mit anderen Survivors entdeckten und auch ihre Namen kennen lernten. Sobald die Stimmung etwas aufgelockert war, bildeten wir 4 Gruppen aus 8 bzw. 7 Mitgliedern und mussten gemeinsam eine Kugelbahn aus Plastikflaschen bauen. Es ging nicht darum unter den 4 Gruppen die beste oder die schnellste Gruppe zu finden, sondern es sollte der Spaß am gemeinsamen Bauen im Mittelpunkt stehen.

„Back to the 2000s“
Im Anschluss an die Kugelbahn wurde noch gegrillt, um dann gut gestärkt zum Abendprogramm und der Mottoparty „Back to the 2000s“ überzugehen. Ganz im Stile der 2000er wurde zu klassischer 2000er Musik bis in die Morgenstunden fleißig getanzt.

Abreise am Sonntag
Vor kurzem noch auf der Tanzfläche, mussten wir um 10h30 schon wieder Abschied nehmen und die ersten machten sich auf zum Zug Richtung Heimat. Das Sommerfest war ein voller Erfolg. Auch Kathi F. als Organisatorin hielt fest: „Es herrschte durchgehend eine super Stimmung und das Fest war einfach harmonisch. Meine Erwartungen wurden übertroffen!“ Das Sommerfest ist zwar immer relativ kurz aber dafür eine intensive wunderbare Zeit, die keiner von uns missen möchte und deshalb freuen wir uns auch schon auf das nächste Jahr!
Ausblick: Survivors Symposium
Höhepunkt dieses Jahr ist das am 20. Oktober stattfindende Survivors Symposium, dass sich vor allem dem Thema Spätfolgen widmet. Für alle die gerne teilnehmen möchten gibt es noch bis 20. September die Möglichkeit sich anzumelden. (Nähere Informationen: http://www.survivors.at/2-symposium-fuer-survivors/).

2018-10-24T15:27:31+00:00